Mittendrin
Hier ist immer was los

Gottesdienst zum Erntedankfest

Schon beim Eintritt in die Kirche war es klar: Heute feiern wir einen besonderen Gottesdienst. Der Altarraum war wunderschön mit Gemüse, Obst und anderen Gaben geschmückt. Herzlichen Dank für alle Spenden und für die Mithilfe beim Auf- und Abbau.
Dass der Gottesdienst nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein Ohrenschmaus für die Besucher wurde, dafür sorgten der Chor in Almoshof und der Posaunenchor in Kraftshof. Danke für diese wunderbare musikalische Begleitung.

Wir pflügen und wir streuen den Samen auf das Land, doch Wachstum und Gedeihen, steht in des Himmels Hand...

Das wissen Erzeuger und Verbraucher gleichermaßen: Trotz aller neuer Anbaumethoden und Beregnungsanlagen braucht es für eine gute Ernte  den Segen des Himmels.
Gott sorgt für seine Menschen. Die Predigt zu Jesaja 58 nahm uns in diese Gedanken hinein. Alle unsere Arbeit ist durchdrungen vom Geist Gottes. Das führt uns zum Dank und zum Lob Gottes. Nicht mit den Fingern sollen wir aufeinander zeigen, sondern unsere Hände sollen sich öffnen für den anderen. Teilen, Abgeben, die Not des Nächsten sehen und helfen, dazu sind wir aufgerufen. Dieses Tun ist von Gott gesegnet.
Beim Erntedank wird Teilen ganz praktisch. Alle gespendeten Gaben gehen an die „Nürnberger Tafel“. Dort werden sie an Menschen mit geringem Einkommen weitergegeben. Auch in unserer Stadt gibt es manche versteckte Not.

Alle gute Gabe kommt her von Gott dem Herrn, drum dankt ihm, dankt, drum dankt ihm, dankt und hofft auf ihn!

So wollen wir es auch in Zukunft halten.

EHRENAMT – wird bei uns groß geschrieben

Eine lebendige Gemeinde braucht engagierte Menschen. Wir sind dankbar, dass es in unserer Gemeinde viele ehrenamtlich Mitarbeitende gibt, die  ihre Ideen, Zeit und Kraft einbringen, um unser Gemeindeleben vielfältig und bunt zu gestalten.

Als Kirchenvorstand ist es uns wichtig, dass es für diese ehrenamtliche Arbeit gute Rahmenbedingungen gibt. Unsere Leitlinien zum Ehrenamt sollen dazu beitragen. Dort sind Regeln und Grundlagen der freiwilligen Arbeit festgehalten. Sie sollen unterstützen und für Klarheit sorgen.

Die Einsatzbereiche für ehrenamtlich Mitarbeitende in unserer Gemeinde sind vielfältig, alle Gaben und Fähigkeiten werden gebraucht. Zur Zeit suchen wir ganz besonders Mitarbeitende im Bereich der Kinderarbeit: Kindergottesdienst und Minikirche.

Wenn Sie neugierig geworden sind und mehr wissen möchten über das EHRENAMT, sprechen sie uns an, wir sind gerne bereit, ihre Fragen zu klären.
Machen Sie mit – geben Sie ihren Fähigkeiten eine Chance – wir freuen uns auf Sie!

Für den Kirchenvorstand

Christa Flurer

Unser Leben sei ein Fest


Dieser Satz aus einem Kirchentagslied ist das Motto für unser diesjähriges Gemeindefest am 30. Juni 2019 in der Wehranlage der St. Georgskirche in Kraftshof. Ein Fest für Leib und Seele soll es sein. Wir beginnen um 14 Uhr mit einem Gottesdienst. Danach wartet ein buntes Programm auf Groß und Klein. Natürlich gibt es auch wieder feine selbstgebackene Kuchen und Kaffee, Getränke und die guten Bratwürste vom Grill. Um 17 Uhr beschließt eine Andacht unser Gemeindefest. Schauen Sie vorbei und feiern Sie mit. Treffen Sie Freunde und lernen Sie neue Leute kennen. Wir sind auch da und freuen uns, wenn wir miteinander ins  Gespräch kommen.


Ihr Kirchenvorstand

 

Vorstellungsgottesdienst

Der Gottesdienst ist im Rahmen des Konfitages am 16.2.2019 entstanden. Die Konfis haben in rotierender Gruppenarbeit drei verschiedene Plakate zum Thema Taufe erarbeitet. Wir haben uns damit beschäftigt, weil einer unserer Mitkonfis, Jakob, getauft wurde.

Wir haben uns mit der Sintflutgeschichte des Noah, der Geschichte des Elija unter dem Ginsterbusch beschäftigt und dem Weinwunder Jesu auf einer Hochzeitsfeier. Auf den ersten Blick denkt man nicht, dass diese Geschichten mit dem Thema Taufe zu tun haben.

Aber an diesem Konfitag haben wir genauer hingesehen. Gott vergibt alles und hat die Erde getauft, Gott schickt seine Engel, die einem helfen weiterzugehen, Gott möchte, dass es uns gut geht. Zu diesen Geschichten haben wir unsere Taufsprüche in Beziehung gesetzt.

Wir Konfis haben uns gegen eine Predigt entschieden, weil wir die Geschichten mit den Bildern im Gottesdienst vorgestellt haben. Im Gottesdienst sollte es lustig sein, daher haben wir ein Spiel mit einem Ball eingebaut. Wir wollten den Gottesdienst aufpeppen. Freiwillige durften mit einem Fußball auf Eimer zielen, unter denen jeweils eine Frage zur Kirche versteckt war, die dann beantwortet werden musste. Z.B., wie viele Taufbecken wir in St. Georg Kraftshof haben und andere Fragen zur Gemeinde.

Jakob wurde getauft mit dem Taufspruch: „Alle Weisheit kommt vom Herrn und ist bei ihm in Ewigkeit.“ Wir haben unsere Taufkerzen mitgebracht, sodass auf dem Altar neben der Taufkerze von Jakob auch unsere Kerzen gebrannt haben.

Außerdem haben wir uns Gedanken über jeden Konfi gemacht und mit welchen Eigenschaften wir ihn der Gemeinde vorstellen wollen. Dies haben wir am Ende des Gottesdienstes getan.

Nun hoffen wir, die Prüfung gut zu bestehen und eine schöne Konfirmation zu feiern.

Thomas und Lisa im Namen aller Konfis

Neuigkeiten aus St. Georg Kraftshof-Almoshof

Das passiert in unserer evangelischen Kirchengemeinde

Wo viele Menschen sind, gibt es immer etwas zu berichten. In unseren aktuellen Meldungen finden Sie Neuigkeiten, Ankündigungen und Berichte über und aus unserem Gemeindeleben. Damit bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Lesen Sie sich durch!